Wehlheider Erzählungen

“Wehlheider Jungen, viel besungen” – Geschichten und Anekdoten von unserem abenteuerlichen Stadtteil und seinen Menschen.

Wehlheiden verleibt Kassel ein

Es hat sich endlich erfüllt, was schon seit Jahren mit allen Kräften angestrebt worden ist: Wehlheiden hat Cassel einverleibt und ist nunmehr mit über 100000 Einwohnern in die Reihe der Großstädte eingetreten. Die Einverleibung Cassels seitens der Wehl...

Fakten aus Wehlheidens Vergangenheit

Erstmals 1143, später noch einmal in den Jahren 1240, 1251 und 1374, wird in Urkunden ein später untergegangenes Dorf mit dem Namen „superior villa Welede" (Oberwehlheiden) erwähnt, das vermutlich südlich des Kratzenbergs lag. Es ist nicht überliefert, warum ...

Abhängigkeiten und mehr...

Von Bauern und Industriearbeitern Uber die Entwicklung einer Residenzstadt wie Kassel gibt es im 18. Jahrhundert sehr viel Interessantes zu berichten. Die Geschichtsbücher wissen von großer Politik, Kriegen, repräsentativen Bauprojekten, vornehmen Sc...

Dampfmaschinen: Industrie in Wehlheiden

Jetzt eröffneten sich durch die allmählich einsetzende Industrialisierung neue Perspektiven zum Erwerb des Lebensunterhalts. Ein Beispiel für einen zwar traditionsreichen Betrieb, der sich aber im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts modernen Fabrikationsverfahren an...

Nobelwohnungen und Sturmangriffe

Nobelwohnungen statt Fabrikschlote Wichtig bleibt, daß derlei Produktionsstätten dazu beitrugen, das gesellschaftliche Umfeld umzuformen, es allmählich modernen Strukturen näherzubringen. Der Anteil der in der Industrie abhängig Beschäftigten erhöh...

Drei verschiedene Windmühlen

Thorbecke trat 1798 Schönfeld an seinen Landsmann Major Adrian van der Hoop ab. Zuvor noch ließ er die Windmühle abbrechen und auf dem Graß wieder aufbauen. In den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts stand auf dem Graß ein Backsteinstumpf, in dem j...

Burhenne und sein Lehrling

Wegen seiner knapp vierzig Gaststätten verpasste man Wehlheiden den Spitznamen Bierdorf. Und das brachte so manche kuriose Geschichte an den Tag S o hatte der Gastwirt Burhenne sein Lokal an der verkehrsreichen Ecke Wilhelmshöher Allee, Germaniastraße, Ki...

Das Bierdorf

Die Menschen in Wehlheiden haben schon immer gern gefeiert. Davon zeugen heute noch alte Lieder und Gedichte. U nd Kneipen gabs ne große Zahl Ich honn noch so'n paar im Sinn, Nach Lösers Hans und Lösers Oll Da schob so mancher hninn. Bie Stocks Sc...

Der Bierkrieg

Den Wehlheidern sagt man nach, etwas eigenwillig zu sein. Wie sonst lässt sich der Wehlheider Bierkrieg erklären? H eute steht auf dem Gelände an der Wilhelmshöher Allee 71-73 die sogenannte Ingenieur-Schule. Der Ort trägt den Namen noch immer, obwo...

Schloss Schönfeld

Könige, Raubkatzen und erotische Abenteuer: Das kleinste hessische Schloss hat eine aufregende Geschichte. G ardekommandeur Heinrich von Schönfeld ließ das Schlösschen 1777 errichten, zunächst als Landhaus mit schönen Gartenanlagen. Den Lengenberg hatte...

Wehlheider Platz

Wie kam es zum Wehlheider Platz und dem Wehlheider Markt, bei dem Freitags, am Standort des grössten Kasseler Wochenmarktes unter freiem Himmel gemütliche Dorfatmosphäre aufkommt? Was viele aus den westlichen Stadtteilen nutzen und schätzen, ist...

Wilhelmshöher Allee

Die Wilhelmshöher Allee führt von der Innenstadt aus schnurgerade über fast fünf Kilometer zum Schloss am Fuße des Bergparks. F ür Besucher des Parks scheint sie Kassel in zwei Hälften zu teilen. Ein harter Schnitt, der bei Sonnenuntergang als glühen...